Home / Sicherheit / VPN-Anbieter mit Linux Client – AirVPN

VPN-Anbieter mit Linux Client – AirVPN

AirVpn.org – Ein populärer VPN-Anbieter

AirVPN ist sicherlich weltweit gesehen einer der populärsten hier vorgestellten VPN Anbieter und nun auch schon einige Jahre auf dem Markt. Der Monatspreis für AirVPN liegt dabei mit 7 Euro im Mittelfeld. Bei längerer Bindung wird der effektive Monatsbeitrag aber auch geringer. Auch bei AirVPN haben die Behörden bisher nichts finden können, obwohl es den Dienst nun schon einige Zeit gibt. Der Anbieter hat seinen Sitz in Italien.

Ein 3 Tages-Testaccount ist hier für 1 Euro möglich, eine kostenlose Testzeit kann es unter Umständen geben, wenn man nach Anmeldung den Support lieb darum bittet. Ich selbst habe es nicht ausprobiert und kann daher nicht sagen, ob es auch wirklich klappt, wie aber viele berichten. AirVPN arbeitet größtenteils Logfrei.

Nur wenn man dies im Member Panel einstellt, werden die Connections aufgezeichnet. Also wann jemand den VPN Dienst gestartet und beendet hat. Aus Sicht der Anonymität ist AirVPN deshalb meiner Meinung nach der schwächste der hier von mir vorgestellten VPN-Anbieter mit Linux Clienten. Die Zahlungsmöglichkeiten sind reichhaltig, so dass jeder die für ihn optimale Möglichkeit finden wird.

AirVPN – Was bietet der VPN Provider ?

AirVPN reiht sich was die Funktionen angeht, zwischen Perfect-Privacy und Mullvad ein. Der Anbieter bietet viele Standorte in Europa, aber dafür nur weniger aus Übersee. Dafür gibt es eine große Anzahl Server zur Auswahl. Interessant ist hier VPN über Tor. Das bedeutet, das man hier den VPN, Tor vorschalten kann und damit bei Anmeldung und möglichst anonymer Zahlung (Bitcoin) recht sicher sein kann, das AirVPN keine Rückschlüsse auf die eigene IP Adresse nehmen kann. Was aber wiederum wohl nur für diejenigen Interessant ist die viel zu verbergen haben. Für den normalen Nutzer ist dies wohl auch einfach zu viel und zudem schränkt es die Geschwindigkeit naturgemäß drastisch ein. Auch AirVPN bietet SSH -wie Perfect-Privacy- an, hat dafür aber keinen eigenen Client entwickelt. Sonstige Eigenschaften findet ihr hier:

  • Starke Verschlüsselung (einschließlich Perfect Forward Secrecy)
  • Open-Source-Client mit DNS-Leak-Schutz, Killswich und WebRTC-„Bug“-Schutz
  • VPN über Tor
  • SSL- und SSH-Tunnelling
  • Port-Weiterleitung möglich
  • Akzeptiert auch Bitcoins und andere Kryptowährungen
  • DNS-Routing, um VPN-Sperren zu umgehen
  • Schnell und stabil
  • 3 simultane Verbindungen
  • P2P: Ja

AirVPN – Die Software für Linux

AirVPN bringt eine recht umfangreiche Software mit die sich im Vergleich zur Windows Software nur marginal unterscheidet. Der Linux Client ist im Downloadbereich verfügbar. Auch hier ist es ein .deb Paket. Selbstverständlich müsst ihr in der Auswahl, wenn ihr Linux Mint nutzt, Ubuntu wählen. Wie ihr wisst, laufen viele Pakete für Ubuntu auch auf Linux Mint, da Mint auf Ubuntu basiert. Nach der Anmeldung in der Software könnt ihr einen Server auswählen und die verschiedenen Server nach Auslastung, Geschwindigkeit usw. sortieren. In der Software ist auch ein Speedtest untergebracht, der die aktuelle Downloadgeschwindigkeit misst.

In der Server- und Standortauswahl könnt ihr zudem -so ihr wollt- eure Favoriten festlegen oder Server ausschließen. Insgesamt ist die Software halt sehr umfangreich. Es ist halt die Frage ob man die angebotenen Funktionen unbedingt benötigt. Ansonsten lief die Software bei mir aber sehr stabil. Ich hab keine Abstürze zu berichten und auch sonst war alles in Ordnung.

AirVPN – Das Fazit

Ich bin unschlüssig wie ich AirVPN schlussendlich bewerten soll. Mich stört es halt sehr das hier die Connections aufgezeichnet werden können, was für die erhoffte Anonymität nicht wirklich gut ist. Sicher bei AirVPN ist in all den Jahren noch kein Fall bekannt geworden, das ein User hoch genommen wurde, aber ich bleibe da eher skeptisch. Auch der Standort ist mit Italien meiner Meinung nach nicht wirklich der beste. Italien tut sich im Thema Datenschutz ja nicht gerade hervor.

Die Software ist sicherlich recht umfangreich. Wer gerne die Server sortieren oder einfach etwas rumspielen will, findet dort die richtige Zugangssoftware. Der Preis ist in meinen Augen noch in Ordnung für die erbrachte Leistung. Die Geschwindigkeit der Server ist auch meist annehmbar, wobei ich bei Mullvad und Perfect-Privacy leicht besseren Speed erreicht habe.

Insgesamt kann ich den Dienst eingeschränkt empfehlen. Auch hier gilt, wer höchstens vielleicht mal ein Film schaut oder einfach nur seine eigene IP verstecken will, reicht AirVPN sicher aus. Für alles was darüber hinausgeht, sollte man sich einen anderen Anbieter suchen oder sein Leben mal generell überdenken.

Hier geht es zum Anbieter: https://airvpn.org 

About David

Hallo ! Ich begrüße Dich auf Mintubu.de ! Ich heiße David und möchte Dir den einen oder anderen vielleicht hilfreichen Artikel präsentieren. Dabei muss ich erwähnen dass ich kein Linux Crack bin. Aber ich hoffe trotzdem, dem einen oder anderen mit meinen Beiträgen weiterhelfen zu können. Noch viel Spaß auf meiner Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.